Was wird benötigt?

Das brauchst du für deinen Führerschein:

  • 2x Passbilder
  • 1x Sehtest
  • 1x Sofortmaßnahmen am Unfallort (Erste-Hilfe-Kurs)
  • Kopie deines Ausweises (Vorder- und Rückseite)
  • Beim "Begleiteten Fahren mit 17" Ausweis und Führerscheinkopie der Begleitperson(en)


Je schneller du uns diese Dinge vorlegen kannst, desto schneller wird dein Antrag von der Führerscheinstelle bearbeitet.

Führerscheinklassen

Klicke eine Klasse an, um weitere Informationen anzuzeigen.

Mit dem Klasse-B-Führerschein kannst du Kraftfahrzeuge (außer Krafträder) bis zu 3,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse (statt 7,5 t in der alten Klasse 3) und mit nicht mehr als 8 Sitzplätzen (Fahrersitz ausgenommen) fahren. Des Weiteren darfst du einen Anhänger fahren, dessen zulässige Gesamtmasse 750 KG nicht übersteigt. Wenn die Kombination aus Fahrzeug und Anhänger nicht schwerer als 3500 KG ist, darf der Anhänger auch so schwer sein, wie die Leermasse des Fahrzeuges.
Es gibt bei dem Führerschein auch eine spezielle Automatik-Version. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre, bzw. 17 Jahre beim "Begleiteten Fahren mit 17". Es wird keine Führerscheinklasse vorausgesetzt. Außerdem ist die Führerscheinklasse B unbegrenzt gültig. Wenn man in der Prüfung mit einem Automatikfahrzeug fährt, ist die Fahrerlaubnis nur auf das Automatikgetriebe beschränkt. Die Klassen M, L und S sind in der Klasse B eingeschlossen. Der Führerschein setzt folgende Ausbildung voraus:

  • 5x Überlandfahrten
  • 4x Autobahnfahrten
  • 3x Nachtfahrten
  • Insgesamt 14 Theoriestunden, 2 davon für den Zusatzstoff
  • Die praktische als auch die theoretische Prüfung dauert insgesamt 45 Minuten.

Du wirst zur Theorieprüfung angemeldet, wenn du an allen Theoriestunden vollständig teilgenommen hast und auch vorher in der Fahrschule ausreichend Fragebögen zum Üben ausgefüllt hast. So werden hinterher böse Überraschungen vermieden.Ablauf der praktischen AusbildungDie praktische Ausbildung besteht aus der Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung. Die Anzahl der benötigten Übungsstunden ist abhängig von den jeweiligen Fähigkeiten des Fahrschülers und kann somit nicht vorher festgelegt werden. Bei den Übungsstunden sind Grundaufgaben wie Einparken, Gefahrenbremsung, Anfahren am Berg, Wenden und Fahrzeugtechnik enthalten. Der Termin für die Vorstellung zur Praktischen Prüfung wird mit dem Fahrlehrer abgesprochen, da dieser über deine aktuellen Lernfortschritte am Besten informiert ist und somit beurteilen kann, wann du "fit für die Prüfung" bist. Denn auch wir wollen, dass du möglichst beim "ersten Anlauf" bestehst!


Voraussetzung: Der Erwerb des Klasse B96 setzt die Klasse B voraus.

Keine eigene Fahrerlaubnisklasse

ab 17 Jahre bei begleitetem Fahren
ab 18 Jahre
Kombination der Klasse B Kraftfahrzeuge mit Anhänger ( zulässiges Gesamtgewicht des Anhängers mehr als 750 kg) mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 3.500 kg und 4.250 kg.
Für diese klasse ist keine theoretische oder praktische Prüfung notwendig.
Mit dem Klasse-BE-Führerschein kannst du auch schwerere Anhänger fahren. Die Klasse B wird vorausgesetzt, du kannst jedoch auch beide Führerscheinklassen parallel machen. Diese Führerscheinklasse kann auch ab 17 erworben werden, die entsprechende(n) Begleitperson(en) vorausgesetzt.
Der Führerschein der Klasse BE setzt folgende Ausbildung zusätzlich zu der der Klasse B voraus:

  • 3x Überlandfahrten
  • 1x Autobahnfahrten
  • 1x Nachtfahrt
  • Die praktische Prüfung dauert insgesamt 45 Minuten.

Mindestalter: 16 Jahre
Voraussetzungen: Der Erwerb der Klasse A1 setzt keine andere Klasse voraus.
Fahrzeuge: Leichtkrafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 ccm und einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW.Befristung: Die Klasse A1 ist unbefristet gültig.
Einschluss: Wer die Klasse A1 besitzt, hat automatisch auch die Klasse AM.
Folgende Mindestausbildung ist vorgeschrieben:

  • 12x Theoriestunden (à 90 Min., Grundstoff)
  • 4x Theoriestunden (à 90 Min., Zusatzstoff)
  • 5x Überlandfahrten
  • 4x Autobahnfahrten
  • 3x Nachtfahrten

Wenn du schon einen Führerschein besitzt, ändern sich diese Mindestanforderungen:

  • 6x Theoriestunden (à 90 Min., Grundstoff)
  • 5x Überlandfahrten
  • 4x Autobahnfahrten
  • 3x Nachtfahrten

Die praktische Prüfung dauert 45 Minuten.  

Mindestalter: 18 Jahre
Voraussetzungen: Der Erwerb der Klasse A setzt keine andere Führerscheinklasse voraus.
Fahrzeuge: Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW (48 Ps) Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg.
Der Aufstieg zur Klasse A (ohne Leistungsbeschränkung) ist nach 2 Jahren durch eine praktische Prüfung Möglich.
Befristung: Die Klasse A2 ist unbefristet gültig.
Einschluss: Klasse A2 schließt die Klassen A1 und AM ein.

Folgende Mindestausbildung ist vorgeschrieben:

  • 12x Theoriestunden (à 90 Min., Grundstoff)
  • 4x Theoriestunden (à 90 Min., Zusatzstoff)
  • 5x Überlandfahrten
  • 4x Autobahnfahrten
  • 3x Nachtfahrten

Wenn du schon einen Führerschein der Klasse A1 min. 2 Jahre besitzt, reicht nur eine Praktische Prüfung für den Aufstieg zu A2. Die praktische Prüfung dauert 60 Minuten.

 Beinhaltet A1,A2
Voraussetzungen: Der Erwerb der Klasse A setzt keine andere Klasse voraus.

ab 20 Jahre - für Krafträder bei 2 jährigem Vorbesitz der Klasse A2 (dann ist zum Aufstieg nur eine praktische, keine theoretische Prüfung erforderlich)

ab 24 Jahre - für Krafträder bei Direkteinstieg
Keine Befristung der Besitzdauer
Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm3 oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Motorleistung von über 15 kW oder einen Hubraum von über 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren.
 
 Folgende Mindestausbildung ist vorgeschrieben:

  • 12x Theoriestunden (à 90 Min., Grundstoff)
  • 4x Theoriestunden (à 90 Min., Zusatzstoff)
  • 5x Überlandfahrten
  • 4x Autobahnfahrten
  • 3x Nachtfahrten

Wenn du schon einen Führerschein (Klasse A 1) besitzt, ändern sich diese Mindestanforderungen:

  • 6x Theoriestunden (à 90 Min., Grundstoff)
  • 4x Theoriestunden (à 90 Min., Zusatzstoff)
  • 3x Überlandfahrten
  • 2x Autobahnfahrten
  • 1x Nachtfahrt

Die praktische Prüfung dauert 60 Minuten.

Mindestalter: 16 Jahre
Voraussetzungen Der Erwerb der Klasse AM setzt keine anderen Klassen voraus.

Zweirädrige Krafträder (Mopeds) auch mit Beiwagen und Fahrräder mit Hilfsmotor durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h mit Elektromotor oder andere Verbrennungsmotoren mit einem Hubraum von max. 50 ccm oder bei Elektromotoren eine max. Nenndauerleistung von höchstens 4 kW.
Dreirädrige Kleinkrafträder (Trike) durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h und max. 50 ccm Hubraum bei Fremdzündungsmotoren bzw. bei anderen Verbrennungsmotoren eine max. Nutzleistung bis 4 kW oder bei Elektromotoren bis max. 4 kW Nenndauerleistung.

 

  • 12x Theoriestunden (à 90 Min., Grundstoff)
  • 2x Theoriestunden (à 90 Min., Zusatzstoff)

Keine Sonderfahrten erforderlich.  

Mindestalter: 15 JahreFahrzeuge: Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor - auch ohne Tretkurbeln -, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht sein.Befristung: Die MOFA-Prüfbescheinigung ist unbefristet gültig.Einschluss: Die MOFA-Prüfbescheinigung schließt keine anderen Berechtigungen ein.

Folgende Mindestausbildung ist vorgeschrieben:

  • 6x Theoriestunden (à 90 Min., Grundstoff)
  • 2x Praxisfahrstunden

Keine Praxisprüfung erforderlich, lediglich die Theorieprüfung ist nötig.

Heute28
Vortag16
Gesamt48878